DER ULTIMATIVE SPICKZETTEL FÜR DEIN LINKEDIN- UND XING-PROFIL

Folgende Tipps helfen Dir bei der Erstellung Deines LinkedIn- und Xing-Profils!

Die aktuellen Karrierenetzwerke XING (für die DACH-Region) und LinkedIn (International) erhalten immer größere Bedeutung. Grund genug, das eigene Profil einer Schönheitskur zu unterziehen. Im Folgenden gibt Dir Talentcube einige Tipps um Dein Profil für potenzielle Arbeitgeber und Geschäftspartner möglichst gut aussehen zu lassen.  

Überschrift und Kontaktinformationen

Die Überschrift Deines Profils ist einer der wichtigsten Aspekte da sie der erste Eindruck für einen Besucher ist! Verwende hierbei Deinen vollständigen Namen sowie Deine aktuelle Berufsbezeichnung oder Position im Unternehmen. Mehr dazu gibt’s in Punkt Drei. Achte ebenso auf vollständige und sinnvolle Kontaktinformationen wie E-Mail-Adresse, sonstige Webseiten oder (Mobil-)Telefon-Nummern. Hier musst Du nicht zwingend alle möglichen Kontaktinformationen angeben. Konzentriere Dich lieber auf die Kanäle, die Du aktiv nutzt und über die Du wirklich erreichbar bist. Bei Deinem Profilbild sollte Dein Gesicht zentral platziert sein und ein klein wenig Patz zum oberen Rand haben. Ob in Farbe oder Schwarzweiß ist Geschmacksache. Achte auf einen seriösen Gesichtsausdruck mit einem leichten Lächeln. Ein Profil mit einem professionellen Foto in einem Karrierenetzwerk hat 14-mal so viele Aufrufe wie ein Profil mit keinem/ legeren Foto!  

Professionelles Foto

Wie auch in geschäftlichen Meetings oder Vorstellungsgesprächen gilt auch in Karrierenetzwerken der erste Eindruck. Mache Dein Profilfoto abhängig von der Branche/ Industrie in der Du aktiv bist, mit einem Bewerbungsbild eines professionellen Fotografen bist Du auf der sicheren Seite.  

Deine Kurzvorstellung (Über mich)

Sei prägnant, kreativ und verwende Keywords, die es für Kontakte aus Deiner Branche einfacher machen, Dich zu finden. Deine Kurzvorstellung sollte Deine Stärken, Deine Motivation und eventuell Deine Ziele zur Geltung bringen. Wähle eine Beschreibung Deines Jobtitels mit der Außenstehende etwas verbinden können und ergänze das vielleicht noch durch etwas Überraschendes. Nicht allgemein bekannte Anglizismen sind hier jedoch Fehl am Platz. So werden Deine Profil-Besucher neugierig und lesen sich auch den Rest Deines Profils durch – und das ist ja Ziel der ganzen Sache. 1. Ich biete/ Ich suche – XING Für Die „Ich biete/ Ich suche“- Rubrik gelten die selben Regeln wie für die Kurzvorstellung bei LinkedIn: Sei kreativ und kommuniziere Deine Stärken und Ziele so konkret wie möglich. Auch ein wenig Humor kannst Du an dieser Stelle einbringen, um die Aufmerksamkeit des Lesers aufrecht zu halten. 2. Slogan XING bietet darüber ein Platz für Deinen eigenen Profilspruch, also Deinen Slogan. Was ist Deine Philosophie? Was motiviert Dich beruflich als auch privat? Hier bietet sich eine weitere Chance, mit Originalität in Erinnerung zu bleiben.  

SEO optimieren

LinkedIn- und XING-Profile werden öffentlich gemacht und können damit von Suchmaschinen indiziert werden. Und da zum Beispiel LinkedIn einen Pagerank von 9 hat, wird Dein Profil auch entsprechend hoch gerankt. Um in der internen Suche von LinkedIn oder XING gut abzuschneiden, kannst Du Keywords unter denen Du gefunden werden willst, natürlich gut platziert einsetzen. Achte darauf, Deine wichtigsten Keywords zu wiederholen, allerdings so, dass es den Lesefluss nicht behindert. Generell gilt, je vollständiger ein Profil ausgefüllt ist, desto eher wirst Du gefunden.  

Erfahrungen und Projekte

An dieser Stelle beschreibst Du Deinen beruflichen Werdegang wie Du es in einem Lebenslauf machen würdest. Oberste Priorität hat hier natürlich die Aktualität der Angaben. Dies sind Passagen, die Headhunter besonders interessieren. Achte hierbei vor allem neben den vollständigen Angaben zu Deinen Stationen auch auf ein paar Prestigeprojekte, Erfolge und Einzelheiten, die Deine spezifische Kompetenzen erkennen lassen. Vermeide Modewörter und zeige (im Gegensatz zum bloßen Aufzählen) Deine Fähigkeiten und Erfahrungen mit Hilfe von Kennzahlen, Links zu Projekten oder Auszeichnungen. LinkedIn kann Inhalte aus verschiedenen Diensten integrieren – zum Beispiel Slideshare-Folien, YouTube-Videos und vieles mehr.  

Lasst Deine Arbeit für Dich sprechen

Mit Hilfe des Kenntnisse- (LinkedIn) oder „Ich biete“- Bereich (XING) hast Du eine weitere Möglichkeit Deine Keywords unterzubringen um Arbeitgeber und Geschäftspartner anzusprechen. Wie bereits im vorherigen Abschnitt erwähnt, bietet LinkedIn Dir die Möglichkeit, bei den verschiedenen Positionen in Unternehmen oder Projekten Videos, Slideshows oder andere Medien einzubinden. Mit dieser Option kannst Du Besuchern Deines Profils einen Eindruck Deiner Tätigkeiten oder Philosophie vermitteln. Sehr nützlich ist hierbei auch die Funktion, sich empfehlen zu lassen. Empfehlungen zeigen nicht nur, dass Du auf LinkedIn wirklich aktiv bist, sondern sie bieten Besuchern Deines Profils vor allem auch einen Eindruck Deines professionellen Netzwerks. Alternativ kannst du bei XING Links bei Auszeichnungen und Organisationen einfügen.  

Auf Rechtschreibung und Sprache achten

Kennst Du das, wenn Du mit dem Kopf (zumindest geistlich) schütteln musst, weil ein Grammatikfehler die Seriosität des Verfassers infrage stellt? Würdest Du einen Bewerber zum Vorstellungsgespräch einladen, bei dem schon das Schreiben nicht fehlerfrei war? Nein, also achte hierbei auch in Deinem eigenen Profil!  

Zeige, dass Du ein Profil hast!

Wenn Du auf Dein(e) Karriereprofil(e) aufmerksam machen möchtest, kannst Du diese auf Deiner Webseite oder in Deiner E-Mail Signatur einfügen. Dies wird Dein Ranking ebenfalls verbessern. Tipp: Lass Deine LinkedIn URL schönen: Öffne dazu Dein LinkedIn Profil. Unter Deinem Bild wird die URL angezeigt, ein Klick auf „Bearbeiten“ und dann oben rechts auf „Ihre öffentliche Profil-URL anpassen“ und Du kannst Deine URL individualisieren.    

Bonus: Perfekt ausgefülltes Profil? Lebenslauf mit Hilfe von Resume Builder erstellen

LinkedIn hat ein interessantes Tool: den „Resume Builder “. Damit kannst Du aus Deinem Profil in wenigen Sekunden einen Lebenslauf bauen, den Du in jede (englischsprachige) Bewerbung packen kannst. Vor dem PDF-Export hast Du noch die Möglichleit alle Einträge noch einmal anzupassen, darüber hinaus stehen noch eine Vielzahl an Vorlagen zur Verfügung.