Active Sourcing – Wie kann ich es im Recruiting nutzen?

Schon längst sind die Zeiten, in denen Personaler aus einer Fülle an Bewerbern den passenden Kandidaten für eine Stelle auswählen konnten, vorbei. Durch die Digitalisierung, den Fachkräftemangel und den demografischen Wandel ist der Kampf um Talente zunehmend schwieriger. Um als Unternehmen hier den Anschluss nicht zu verpassen, kann Active Sourcing eine vielversprechende, bedeutende Methode der Mitarbeitergewinnung sein.


Was ist Active Sourcing?

Unter Active Sourcing versteht man alle Maßnahmen, bei denen Sie aktiv den persönlichen Kontakt mit potenziellen Mitarbeitern suchen und eine Beziehung zu diesen aufbauen. Das bedeutet: Sie ermitteln gezielt, wo sich potenzielle Kandidaten aufhalten. Dies kann beispielsweise bei Wettbewerbern, auf Messen, in Foren und auf Online Plattformen wie Social Media Kanälen sein. 

Haben Sie die passenden Personen gefunden, kontaktieren sie diese individuell, meist ebenfalls über Social Media oder Business-Netzwerke. Mit deren Zustimmung können Sie die Kandidaten zu einem Talent Pool hinzufügen. Diesen Pool gilt es zu strukturieren und zu pflegen. Den Status sowie Informationen zu den Kandidaten hinzufügen.


Ziele des Active Sourcing

Ziel des Active Sourcing ist es, potenzielle Mitarbeiter so lange durch persönlichen Kontakt an sich zu binden, bis sie angeworben werden können. Dieser kann durch Informationsaustausch oder auch die Einladungzu speziellen Veranstaltungen, Messen, Online-Konferenzen oder Expertenforen erfolgen. Durch die steigende Bindung soll dem Abwandern von Kandidaten hin zu Wettbewerbern vorgebeugt werden.


Wie lässt sich Active Sourcing anwenden?

Doch wann und wie lässt sich das Active Sourcing für Ihr Unternehmen anwenden? Lohnend ist es vor allem in folgenden Bereichen:

  • IT
  • Ingenieurwesen
  • Vertrieb
  • Marketing
  • HR
  • Finanzen und Controlling

Also Bereiche, in denen mögliche Kandidaten bereits viel in Online-Netzwerken vertreten sind. Auch ist es für Positionen, die eine erste berufliche Erfahrung und fachliche Kenntnisse voraussetzen besonders relevant. Dennoch können sich auch Einsteiger- oder Führungspositionen eigenen, was je nach Stelle individuell geprüft werden sollte.


Plattformen gezielt nutzen

Um Active Sourcing erfolgreich umzusetzen, suchen Sie zunächst gezielt nach Plattformen, auf denen die passende Zielgruppe für die jeweilige Stelle vertreten ist. Anschließend entscheiden Sie sich aufgrund eines Anforderungsprofils, dass Sie zuvor erstellt haben, für wenige, passende Personen. Diese machen Sie in einem ersten Schritt auf eine Vakanz oder auf Ihr Unternehmen aufmerksam. 

Wichtig dabei ist: Sprechen Sie mögliche Kandidaten stets zielgruppengerecht und personalisiert an. Nehmen Sie konkreten Bezug auf deren Fähigkeiten, berufliche Kompetenzen und Erfahrungen. Treten Sie mit jedem Einzelnen in einen wertschätzenden, individualisierten Dialog. So wecken Sie das Interesse des Kandidaten, bis er sich schließlich offen für einen beruflichen Wechsel zeigt. 


Die operative Umsetzung

Bei der operativen Umsetzung können Ihnen folgende Plattformen und Methoden gezielt helfen:

  • Social Media, für die Suche aber auch die gezielte Ansprache möglicher Kandidaten
  • Business-Netzwerke, wie Xing und LinkedIn
  • Karriereseiten, auf der Homepage aber auch in Online Netzwerken
  • verschiedene Blogs, beispielsweise zu Fachthemen, zur Recherche und Ansprache möglicher Kandidaten
  • Lebenslaufdatenbank, wie Monster oder Stepstone, um Profile zu durchsuchen 
  • Aktiv geführter und gepflegter Talent Pool



Die Rolle von Apps

Darüber hinaus können auch bestimmte Apps und Plattformen, beispielsweise zur Video-Bewerbung, erfolgsversprechende Bestandteile des Active Sourcing sein. Damit können Sie sie selbst vorstellen und präsentieren sowie Kandidaten zu einer Videobewerbung einladen. Diese haben dann die Möglichkeit sich mit Ihrer Persönlichkeit per Video zu zeigen. So gewinnen Sie unmittelbar einen persönlichen Eindruck.


Welche Vor- und Nachteile entstehen durch Active Sourcing?

Das Active Sourcing bringt für Ihr Unternehmen einige entscheidende Vorteile mit sich. Sie können so auch passive Kandidaten erreichen. Zudem können Sie Talente gezielt entdecken und ansprechen. Weiterhin können Sie bei bestehendem Personalbedarf zunächst auf den aufgebauten Talent Pool zurückgreifen, was Kosten spart. Denn so muss die Suche nicht von Grund auf gestartet werden und auch die Ausschreibung von Stellen kann entfallen. Durch die individualisierte, zielgerichtete und wertschätzende Kommunikation erhöht sich in der Regel zudem die Response Rate im Vergleich zu anderen Konzepten. 

Nachteilig am Active Sourcing, gerade zu Beginn der Bemühungen, steht der teilweise hohe Recherche-Aufwand. Vor allem, wenn der Talent Pool noch nicht ausreichend gefüllt ist oder es sich um sehr spezielle Positionen handelt. Zudem besteht immer ein Restrisiko, dass sich der potenzielle Bewerber belästigt fühlt und die Kontaktaufnahme daher dem Image des Unternehmens schaden könnte. 


Fazit

Fachkräftemangel, demografischer Wandel, Digitalisierung und der zunehmend verstärkte „War for Talents“– das alles erschwert Unternehmen mehr und mehr die Gewinnung geeigneter Mitarbeiter. Doch wenn Sie sich gezielt darauf einstellen und neue Recruiting-Methoden wie das Active Sourcing anwenden, können Sie sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil erarbeiten. 

Zwar ist gerade zu Beginn des Active Socuring ein erhöhter Recherche-Bedarf notwendig, langfristig kann sich dieser aber bezahlt machen. Auch Social Media, Apps und neue Bewerbungsformen wie Video-Bewerbungen erleichtern das Active Sourcing zunehmend. Wichtig ist eine wertschätzende, individualisierte und zielgruppengerechte Ansprache und das aktive führen eines Talent Pools. So kann diese Methode schon bald der entscheidende Vorteil für Sie sein.


Top-Talente mit Video-Bewerbung frühzeitig identifizieren

Talente werden knapp. Der demografische Wandel lässt die Zahl verfügbarer Talente stagnieren. Dieser Trend wird sich auch in Zukunft verschärfen. 

Erfahren Sie hier, wie auch Sie Talente auf den ersten Blick erkennen können.

Mehr erfahren