MOBILE RECRUITING LIEGT BEIM HR-MANAGEMENT IM TREND

Mobile Recruiting – Was ist das überhaupt?

  Mobile Recruiting ist eine elektronisch basierte Methode der Personalbeschaffung. Potenzielle Bewerber sollen auch mobil alle Kontaktpunkte zum eigenen Unternehmen ohne Verlust von Qualität, Lesbarkeit und Funktionalität nutzen können. Zu den einfachsten Möglichkeiten in der mobilen Personalbeschaffung gehört beispielsweise die Anreicherung von Stellenanzeigen mit QR-Codes. Aber auch E-Mail-Links unter Stellenanzeigen sowie die gezielte Kommunikation mit Bewerbern über Social Media Kanäle gehören dazu. Um besonders Young Professionals zu erreichen, sollten Unternehmen alle Prozesse im Rahmen des Recruiting für mobile Geräte optimieren. Angefangen von einer responsiven Karriereseite, bis hin zu mobil optimierten Bewerbungsformularen und Bewerbermanagementsystemen. Immer mehr Unternehmen setzen zudem auf One-Klick-Bewerbungen, Job Messenger Apps und Videobewerbungen, um geeignete Fach- und Führungskräfte zu finden.  

Warum ist das Mobile Recruiting so wichtig?

  Doch warum ist das Mobile Recruiting überhaupt so wichtig? Bereits 17,5 Prozent der Bewerber suchen via Smartphone und Tablet nach geeigneten Stellen. Rund 21,4 Prozent sind der schnellen und effizienten Videobewerbung gegenüber positiv eingestellt. Ganze 70 Prozent empfinden mobil optimierte Stellenanzeigen als wichtig bis sehr wichtig. (Quelle: personalwirtschaft.de) Auf mobiles Recruiting zu setzten, entspricht also dem Trend. Denn potenzielle Kandidaten wollen sich von jedem Ort und zu jeder Zeit bewerben können. Wochenlang auf eine Antwort zu warten kommt dabei nicht in Frage. Fehlende Rückmeldungen und negative Erfahrungen wirken sich negativ auf die Candidate Experience und somit auch nachteilig auf das Employer Branding aus.  

Vorteile des Mobile Recruiting

  Gutes Mobile Recruiting wirkt sich hingegen positiv auf die Employer Brand aus. Bewerber assoziieren mit „Ihrem“ zukünftigen Unternehmen, dass es zeitgemäß, arbeitnehmerfreundlich und innovativ ist. Solche positiven Verknüpfungen mit einem Unternehmen sorgen für positive Mund-zu-Mund-Propaganda. Zudem vereinfachen vor allem Bewerbungen via App oder Video den Bewerbungsprozess für die Kandidaten erheblich. Bewerber erfahren damit eine positive Canidate Experience. Und das Unternehmen profitiert von einer geringeren Time-to-Hire und niedrigeren Cost-to-Hire. Weitere Pluspunkte, insbesondere der Videobewerbung, sind effektivere Vorstellungsgespräche und Bewerber, die wirklich auf die Position passen. Zum einen sorgt ein erleichterter Bewerbungsprozess dafür, dass sich mehr Kandidaten auf Ihre freien Stellen bewerben. Zum anderen lässt sich schnell und vergleichbar erkennen, wie authentisch die Kandidaten sind und wie sich diese präsentieren. Damit lässt sich besser einschätzen, ob die potenziellen Mitarbeiter in das Team passen. Weiterhin haben auch Bewerber eine Chance, die aufgrund des Lebenslaufes durch das Raster gefallen wären, aber dennoch ein idealer Kandidat sind. Schließlich können Bewerber durch einen perfekten, mobilen Bewerbungsprozess deutlich schneller reagieren. Das hat zur Folge, dass Sie Ihre offenen Stellen auch schneller wieder besetzten.  

Fazit

  Bewerber haben immer höhere Ansprüche an den Bewerbungsprozesse. Die Personalbeschaffung über mobile Endgeräte steckt daher längst nicht mehr in den Kinderschuhen. Um hoch qualifizierte Mitarbeiter zu finden und von geringerem Zeit- und Kostenaufwand zu profitieren, gilt es möglichst zeitnah den eigenen Bewerbungsprozess für die mobile Welt zu optimieren um mit der Konkurrenz Schritt zu halten.