VERÄNDERUNGSINTELLIGENZ MIT TALENTCUBE

Im Buch „Veränderungsintelligenz“ von Antje Freyth und Guido Baltes aus dem Springer Gabler Verlag hat sich Talentcube mit zwei Praxisbeispielen zu den Themen „Selbstorganisation und Selbstführung“ beteiligt.

Beta-Status erfordert Veränderungsintelligenz

In Zeiten des wirtschaftlichen Umbruchs kann sich kein Unternehmen mehr ein Weitermachen wie bisher erlauben. Die Geschwindigkeit in der sich Märkte, Produkte und Services verändern hat ein enormes und noch nie dagewesenes Tempo entfacht. Es ist offensichtlich, dass über Jahrzehnte bewährte Geschäftsmodelle nicht mehr funktionieren.

Wir leben in einer Gesellschaft, Wirtschaft und einer Arbeitswelt, die sich in einem kontinuierlichen „Beta-Status“ befindet. Produkte, Denk- und Arbeitsweisen werden getestet, angepasst, verworfen und revolutioniert. Neue, insbesondere auf digitale Angebote ausgerichtete Geschäftsmodelle, erfordern eine andere Form des Arbeitens von Unternehmen und deren Mitarbeitern. Dieser kann nur mit Veränderungsintelligenz begegnet werden.

Das Buch stellt die neuen Herausforderungen und die damit einhergehenden Anforderungen für alle daran Beteiligten dar. Die notwendigen Veränderungen erfordern eine andere Art des Arbeitens. Dieses Arbeiten ist agil, zeitnah und zu jeder Zeit am Feedback der Kunden orientiert. Dafür muss es dem Unternehmen gelingen seine Mitarbeiter für diese neuen Herausforderungen zu sensibilisieren und aktiv in den Veränderungsprozess mit Veränderungsintelligenz einzubeziehen.

Das definiert auch die Rolle von Führungskräften neu. Sie sind nicht mehr diejenigen, die über geballtes Wissen verfügen und Informationsmacht ausüben können, denn es gilt Lösungen für Probleme zu finden, die neu entstehen. Es lässt sich nicht mehr auf bewährtes Wissen zurückgreifen. Die erforderlichen neuen Lösungen werden in Teams von Mitarbeitern gemeinsam entwickelt.

Die Führungskraft als Leader mit Veränderungsintelligenz

Die Führungskraft wird damit zum Leader. Sie schafft die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur, damit das Team agil und flexibel, sowohl im Unternehmen als auch von jedem anderen Standort aus arbeiten kann. Entsprechend des Projekts, der Ressourcen und erforderlichen Kompetenzen stellt sie ein Projektteam zusammen. Dazu gehört auch die Veränderungsintelligenz der Mitarbeiter zu entwickeln, damit diese in der Lage sind, die erforderliche Selbstorganisation und Selbstführung zu leben. Das Buch beschreibt die Erfolgsfaktoren von innovations- und veränderungsfähigen Unternehmen und stellt für all diese Themen wertvolle Diagnose- und Praxistools für die aktive Umgestaltung zur Verfügung. Es bleibt nicht nur auf der organisationalen Ebene, sondern gibt auch Hilfestellungen für die Entwicklung von Veränderungs- und Innovationskompetenz von Führungskräften und Mitarbeitern. So bekommen diese wertvolle Tipps, wie sie zum Gestalter der Veränderung werden können. Dabei wird auch die Persönlichkeit des Unternehmens und die des Mitarbeiters berücksichtigt.

Talentcube freut sich darüber in Kapitel 7 zu diesem, für alle am Wirtschaftsleben Beteiligten, einen wertvollen Beitrag zu leisten. Einen Blick ins Buch gibt es unter http://www.springer.com/de/book/9783658048884